Das ist wahrscheinlich einer der Psalmen, die gerade am meisten gebetet werden.

Psalm 91
1 Wer im Schutz des Höchsten wohnt, bleibt im Schatten des Allmächtigen.
2 Ich sage zum HERRN: Meine Zuflucht und meine Burg, mein Gott, ich vertraue auf ihn!
3 Denn er rettet dich von der Schlinge des Vogelstellers, von der verderblichen Pest.
4 Mit seinen Schwingen deckt er dich, und du findest Zuflucht unter seinen Flügeln. Schild und Schutzwehr ist seine Treue.
5 Du fürchtest dich nicht vor dem Schrecken der Nacht, vor dem Pfeil, der am Tag fliegt,
6 vor der Pest, die im Finstern umgeht, vor der Seuche, die am Mittag verwüstet.
7 Tausend fallen an deiner Seite, zehntausend an deiner Rechten - dich erreicht es nicht.
8 Nur schaust du es mit deinen Augen, und du siehst die Vergeltung an den Gottlosen.
9 Denn du hast gesagt: "Der HERR ist meine Zuflucht!"; du hast den Höchsten zu deiner Wohnung gesetzt;
10 so begegnet dir kein Unglück, und keine Plage naht deinem Zelt. 11 Denn er bietet seine Engel für dich auf, dich zu bewahren auf allen deinen Wegen.
12 Auf den Händen tragen sie dich, damit du deinen Fuß nicht an einen Stein stößt.
13 Auf Löwen und Vipern trittst du, Junglöwen und Schlangen trittst du nieder.
14 "Weil er an mir hängt, will ich ihn retten. Ich will ihn schützen, weil er meinen Namen kennt.
15 Er ruft mich an, und ich antworte ihm. Ich bin bei ihm in der Not. Ich befreie ihn und bringe ihn zu Ehren. 16 Ich sättige ihn mit langem Leben und lasse ihn mein Heil schauen."

Gottes Verheißungen hier in diesem Psalm gelten natürlich in erster Line für das Volk Israel, aber durch Jesus gehören wir jetzt auch dazu und in Jesus sind alle Verheißungen Gottes für uns Ja und Amen. Allerdings ist es wichtig, dass wir nicht Bibelverse aus dem Zusammenhang reißen, sondern sie im Kontext lesen.


Ich möchte deine Aufmerksamkeit auf diesen ersten Vers lenken. Dort heißt es: Wer im Schutz des Höchsten wohnt, bleibt.
Weißt du, Gottes Verheißungen sind kein Automatismus. Dass du all diese Segnungen von Psalm 91 persönlich erlebst, ist an eine Voraussetzung gebunden, nämlich, dass du eine Beziehung zu diesem Gott hast.

Ich glaube, dass das der Schlüssel zu Psalm 91 ist, wohnen und bleiben in der Gegenwart Gottes. Dieser Psalm ist keine magische Formel, kein Schutzgebet, sondern es geht um deine Beziehung zu diesem Gott.

Wenn du merkst, dass du dich entfernt hast von Jesus und andere Dinge dir wichtiger geworden sind, dann ist jetzt die perfekte Zeit, den Kurs zu ändern.

Wie baut man eine Beziehung? Genauso wie mit Menschen, indem man Zeit mit jemandem verbringt, Worte der Wertschätzung spricht, vielleicht Geschenke macht, an die andere Person denkt, mit ihr chattet.

Genauso kannst du das auch mit Gott machen. Nütze die Zeit, die du jetzt hast, um sie mit ihm zu verbringen. Denk an ihn, sprich Worte der Wertschätzung ihm gegenüber aus (man nennt das auch Lobpreis im christlichen Jargon), mach ihm Geschenke, wie zum Beispiel ein Lied, das zu singst, ein Lob, das du ausprichst. Und vergiss nie, dass er immer da ist. Richte deine Augen auf Jesus.
Bleib im Gespräch mit ihm. Wenn du in der Gegenwart des Friedefürsts wohnst und bleibst, dann kommt automatisch Frieden und Zuversicht in dein Leben.

Mach das heute zu deiner ersten Priorität, in seiner Gegenwart zu bleiben!

elke klein

feuer 0172

 

logo

Ich bin auch auf Instagram zu finden!

Gebetshaus Augsburg

Pilsenerstr. 6, 86199 Augsburg

E-Mail: elkemoelle@gebetshaus.org

Homepage: www.gebetshaus.org